Als amtierender Herbstmeister durfte unsere D-Jugend bei diesem gut besetzen Hallenturnier mitspielen.
 
Ohne eine einzige Trainingseinheit in der Halle vor dem Turnier war das 1. Spiel gegen FV Budenheim bereits eine harte Prüfung. Obwohl unsere Mannschaft das Spiel dominierte und dann 1:0 in Führung ging, kassierte man leider mit dem Schlusspfiff nach einer Ecke mit einem unglücklichen Eigentor noch den unverdienten Ausgleich zum 1:1.
Im 2. Spiel gegen VFL Fontana Finthen wurden unserer D-Jugend dann mit einem verdienten 4:0 die Grenzen aufgezeigt. Die Stimmung in der Kabine war am Tiefpunkt. Wo war der Kampfgeist und das gute Zusammenspiel aus der Hinrunde geblieben? So konnte es nicht weitergehen!

Das 3. Spiel gegen die TSG Drais war dann der Wendepunkt. Durch einen starken kämpferischen Auftritt gewann man verdient 3:1. Dadurch wurde das letzte Spiel zum Alles oder Nichts-Spiel: Ein Sieg oder ein Unentschieden würde für den Einzug ins Halbfinale reichen. Der Gegner, die spielstarken Mädels von der JSG TSV/Schott/Mainz 05 konnten aber auch mit einem eigenen Sieg das Halbfinale für sich klarmachen. Es wurde ein Krimi:

Die Mädels gingen bald durch kluge Spielzüge verdient mit 1:0 und dann mit 2:0 in Führung. Gegen Mädels verlieren und aus dem Turnier fliegen? Wie soll man das in der Schule seinen Freunden erklären? Es ging ein Ruck durch die Mannschaft und unsere Jungs drehten auf und besannen sich endlich auf ihre Kampfstärke. Die Mädels hielten aber auch dagegen. Es gab packende und harte, auch mal grenzwertige Zweikämpfe. Der Druck auf die Mädels hielt aber an. Bald stand es dann 1:2 und als dann tatsächlich der verdiente Ausgleich zum 2:2 fiel, brach Jubel unter den mitgereisten Eltern aus. Das 3:2 für unseren JFV war dann der finale Lohn für den unbändigen Siegeswillen. Damit war das Halbfinale trotz 9 starker Turniergegner tatsächlich klargemacht. Respekt!

Im Halbfinale war unsere Mannschaft dann mit 0:11 gegen den SC Idar Oberstein chancenlos. Da standen gefühlt einen Kopf größere Jungs mit viel Hallenerfahrung auf dem Platz. Die Niederlage war klar und verdient. Im Spiel um Platz 3 war dann wieder die VFL Fontana Finthen der Gegner. War da nicht noch eine Rechnung offen?

Diesmal sollte es Finthen nicht so leicht haben und genau das war von der 1. Minute an zu spüren. Obwohl unsere Jungs gerade mal 2 Minuten Pause nach ihrem letzten Spiel hatten und Finthen ausgeruht zum Spiel um Platz 3 antreten konnte, wurde jeder Zweikampf so geführt, als ginge es um den Titel. Fontana Finthen war sichtlich geschockt und hatte Mühe überhaupt vor unser Tor zu kommen. So kam es, wie es kommen musste: Samuel bugsierte einen Abpraller mit viel Willen ins Tor der Finthener zum 1:0. Das konnten unsere bärenstarken Jungs dann verdient bis zum erlösenden Schlusspfiff verteidigen. Gratulation zum verdienten 3. Platz !

(Turniersieger wurde Ingelheim, vor dem SC Idar Oberstein; die weiteren Mannschaften auf den übrigen Plätzen: VFL Fontana Finthen, SG Gensingen/Grolsheim, SV Mörlheim, JSG Zornheim/Sörgenloch, FV Budenheim, TSG Drais, TSV Schott (Mädchen))

Kontakt

1. Vorsitzender
Sven Brückner
Mobil (und WhatsApp): +49 177 424 34 87
E-Mail: sven.brueckner@jfv-rheinselz.de